Dienstag, 29. Oktober 2013

[Gastpost] Mediterrane Muffins von Zaubehaftes Küchenvergnügen

Wie bereits erwähnt, geht's für mich langsam aber sicher auf die Abschlussprüfung zu.
Also habe ich unter anderem bei Froilein Pink von Zauberhaftes Küchenvergnügen mal ganz lieb nachgefragt, ob sie nicht gerne einen kleinen Gastbeitrag für mich machen würde. Und wisst ihr was!? - Sie war sofort dabei und hat zugesagt :D
Also kann ich mich nun weiter auf Buchführung & Co. konzentrieren, während ihr ihren wundervollen Beitrag genießen dürft. :)
Achja...natürlich findet ihr auf Froilein Pinks zauberhaftem Blog noch viele, viele weitere und supertolle Rezepte. Ich kann euch einen Besuch dort wirklich nur empfehlen :D























Hallo ihr Lieben! :)
Heute bin ich mal nicht bei mir (http://kuechenvergnuegen.blogspot.de/) unterwegs, sondern bei der lieben Coco, denn sie braucht eine Pause zum Lernen und ich möchte ihr gerne etwas backen, was sie ganz gut während ihrer "Büffelzeit" naschen kann...
Ich habe mir überlegt, ihr ein paar mediterrane Muffins zu zaubern, denn die kann man auch super gut kalt essen.
Jetzt stellt euch vor, sie steckt mitten in einer heißen Phase und hat dann auch noch Hunger??
Zack, einfach mal neben sich gegriffen und einen deftigen Muffin in den Mund gestopft! :)

Ich empfehle euch die Muffins bitte ohne Papier zu backen, denn sie kleben sonst etwas daran.
(das werde ich beim nächsten Mal auf jeden Fall so machen)

Fettet die Muffinform gut aus und bestäubt sie mit Mehl!

Ofen vorheizen auf 180Grad


MEDITERRANE MUFFINS (Ergibt ca. 20 Stück)





Ihr braucht

kleingehackt:
2 Tomaten (bitte vorher entkernen)
1 Mozzarella
1 Hand voll Rucola
1 Hand voll Basilikum
1 kleine Zwiebel

zusammengerührt:
230g Mehl
1,5 TL Backpulver
1 TL Salz
gestoßener Pfeffer
2 Eier
240ml Milch

Salz, Pfeffer, Backpulver und Mehl vermischen, Eier und Milch verrühren. Nun rührt ihr in die Milch-Eimasse nach und nach das Mehlgemisch und verquirlt alles gut zu einem geschmeidigen Teig.
Am Schluss hebt ihr die kleingehackten Zutaten unter und verteilt den Teig in die ausgefetteten mit Mehl bestäubten Muffinmulden.
Natürlich ist die endgültige Menge der Muffins von eurem Blech und der Menge des Teiges den ihr in die Mulden füllt, davon abhängig, wie viele Muffins ihr rausbekommt. Ich habe die Mulden nur halbvoll gemacht, damit die Muffins nicht überlaufen.

Nach ca.15 bis 18 Minuten waren meine Muffins fertig. Bitte kontrolliert immer zwischendurch euer Backwerk im Ofen, denn jeder backt bekanntlich anders!




Und jetzt bitte heiß oder später kalt genießen! :)

Ich wünsche der lieben Coco ganz viel Erfolg bei ihrer Prüfung!!!!


Liebes Froilein Pink, 
an dieser Stelle nochmal ganz herzlich: Danke. Danke. Danke :)  
Deine Muffins sehen wirklich wunderbar aus und ich überlege schon, wann ich sie am besten mal nachbacken werde...ich habe nämlich wirklich noch NIE herzhafte Muffins gemacht! ;D
Und eins ist sicher: Mit diesen leckeren Teilchen fällt das Lernen bestimmt gleich viiieeeel leichter :D

Kommentare:

  1. Liebe Coco!

    Ich drücke dir nochmal ganz feste die Däumchen für deine Prüfungen!

    Liebe Grüße, Froilein Pink

    AntwortenLöschen
  2. Oh die sehen lecker aus. Ich backe zwar eigentlich viel lieber süß aber meinen Freund würde es freuen :)

    Liebe Grüße
    Heike von http://backliebende.blogspot.de/

    AntwortenLöschen