Dienstag, 3. September 2013

Donuts

Zur Zeit "wachsen" sie überall: Donutstände und -läden. Seien es nun kleine, individuelle Lädchen oder zig Filialen einer großen Kette.
Und jeder liebt sie!
Kleines, rundes Gebäck mit einem Loch in Mitte. Verziert und dekoriert mit Schokolade, Zuckerguss, Zuckerschrift oder -streuseln.
Einfach nur lecker! :)
Ein Grund mehr also, das Rezept der Hobbykochbäcker (in das ich mich insgeheim schon lange verliebt hatte) mal auszuprobieren.
Und ich finde, das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen.


Donuts
(für 12 Stück) 

375g Mehl
75g Zucker
1 TL Zimt
1/2 Päckchen Trockenhefe 
2 EL geschmolzene Butter
1 Ei
125ml lauwarme Milch
40ml Naturjoghurt
abgeriebene Zitronenschale

Milch zum Bestreichen
55g geschmolzene Butter zum Bestreichen
nach Belieben: Kuvertüre, Zuckerguss (aus Puderzucker und Wasser/Zitronensaft)
Schoko- oder Zuckerstreusel 




Die trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und miteinander vermengen.
Butter, Ei, Milch und Joghurt verquirlen und anschließend mit in die Schüssel geben.
Alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten und zugedeckt an einem warmen Ort (keine Zugluft) etwa 60 Minuten gehen lassen.
Wenn der Teig schön aufgegangen ist, auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa fingerdick ausrollen. Aus dem Teig 12 große Kreise ausstechen (das geht mit einem Glas eigentlich sehr gut). Aus der Mitte der Kreise wiederum kleine Kreise/Löcher ausstechen. Achtet darauf, dass das Loch nicht zu klein wird, sonst könnte es beim Backen passieren, dass es sich wieder schließt. Und dann sehen die süßen Stücke ja nicht mehr aus wie Donuts ;)
Die Teigrohlinge auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und nochmals zugedeckt 60 Minuten ruhen lassen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 190° C vorheizen.
Die Kreise mit etwas Milch bepinseln und dann für ca. 10 Minuten backen bis sie schön aufgegangen und goldbraun geworden sind.
Die Donuts jetzt noch mit der geschmolzenen Butter bestreichen und anschließend komplett auskühlen lassen.
Wenn die Donuts kalt sind, könnt ihr sie nach Belieben in Zuckerguss oder Kuvertüre tauchen und verzieren.

Am besten schmecken sie übrigens, wenn man sie direkt frisch isst :D
Vielen lieben Dank an die Hobbykochbäcker für das Rezept :)







Kommentare:

  1. Oh wie lecker! :D Ich liebe Donuts :) Am liebsten die mit Schokolade :) Das Rezept muss ich bei Gelegenheit auch mal ausprobieren :)
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  2. Mensch, die sehen ja richtig klasse aus!!! Und die hast du selber gemacht? Respekt! Sowas würde mir nicht gelingen!
    Alles Liebe, Cathi von Carpe Kitchen!

    AntwortenLöschen