Sonntag, 25. August 2013

Süße Käsespieße

Käsespieße gehen irgendwie immer. Sie fehlen eigentlich nie: Buffet, kalte Platten, Picknick...man kann fast schon sagen: Sie sind überall (das klingt sogar schon leicht gruselig, findet ihr nicht?! ;D)
Eine liebe Kollegin aus meinem Praktikum hat die kleinen Spieße allerdings mal ganz anders interpretiert. Nämlich süß. Ich fand diese Idee so toll, dass ich sie natürlich unbedingt mal ausprobieren musste...und ich kann sagen: Sollte sie diesen Post hier iiiiirgendwann mal lesen, sei auf jeden Fall gesagt: Vielen, vielen Dank für diese kleine Leckerei :)
Das Prinzip, das hinter den süßen Käsespießen steckt, ist ganz simpel: Statt herzhaften "normalen" Käse mit Trauben aufzupieken, nimmt man einfach Käsekuchen.
Ich habe mich für einen Käsekuchen ohne Boden entschieden und will ihn euch dann auch direkt mal vorstellen.


Süße Käsespieße
(für etwa 35 Stück)
 (oder mehr, wenn ihr den Kuchen kleiner schneidet als ich :D)

Käsekuchen ohne Boden:
150g Zucker
100g Butter oder Margarine
3 Eier
1 Päckchen Vanillepuddingspulver
500g Quark
5g Backpulver

Außerdem:
Trauben
Zahnstocher oder andere Spieße




Den Backofen auf 180° C vorheizen.
Butter, Zucker und Eier schaumig aufschlagen.
Anschließend das Puddingpulver und den Quark hinzugeben. Alles zu einer glatten Masse verrühren und das Backpulver untermischen.
Die Käsekuchenmasse am besten in eine gefettete eckige Form oder auf ein kleines Blech geben. (Falls ihr ein normalgroßes Blech verwendet, ist es zu empfehlen, die doppelte Menge an Teig zu machen. Ansonsten wird der Käsekuchen wahrscheinlich sehr flach.) 
Den Kuchen für etwa 35 Minuten backen. (Er sollte innen nicht mehr "wabbelig" sein.) 
Gut auskühlen lassen und anschließend aus der Form lösen.

In der Zwischenzeit könnt ihr, wenn ihr möchtet und Zahnstocher benutzt, diese ein wenig "aufhübschen".
Hierzu habe ich zwei Tapes meiner Wahl benutzt, um die obere Spitze des Zahnstochers geklebt und nach Belieben zurechtgeschnitten.

Wenn ihr den Kuchen aus der Form genommen habt, schneidet ihr ihn in kleine Vierecke.
Nun die Zahnstocher/Spieße nehmen und jeweils eine Traube und ein Kucheneck aufspießen. Natürlich könnt ihr auch größere Spieße benutzen und mehr Trauben und Käsekuchen aufpieken. Das ist jedem selbst überlassen.
Jetzt nur noch schön auf eine Platte setzen und schon sind die süßen Käsespieße servierfertig.
Solltet ihr sie nicht direkt benötigen, empfiehlt es sich, die Spieße bis zur Verwendung kaltzustellen. So schmecken sie nämlich am besten.



Viel Spaß beim Ausprobieren und noch ein schönes Wochenende :D

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen