Montag, 10. März 2014

Red Velvet-Cupcakes

Wie vielleicht schon einige von euch mitbekommen haben, bin ich bei dem wundervollen Blogevent von Kuchenbäcker Tobi gegen Homophobie dabei. Eine wirklich tolle Aktion wie ich finde :D
Und wenn nur ein paar Leute dadurch umdenken oder ihre Sichtweise und Meinung bezüglich Homosexualität ändern, dann haben alle, die mitgemacht haben, wirklich was erreicht.
Den Originalbeitrag und alle weiteren Gastbeiträge und Infos zu dieser Aktion findet ihr natürlich auf dem Kuchenbäcker-Blog :)

Für dieses Event habe ich mich entschlossen, Red Velvet-Cupcakes zu backen. Die möchte ich euch heute dann gerne auch noch hier vorstellen :)
Das Rezept habe ich von niner bakes. Ein Besuch auf ihrer Seite ist wirklich nuuuur zu empfehlen.



Red Velvet-Cupcakes
(für etwa 18 Stück)
 
Teig:
 225g weiche Butter
225g Zucker
320g Mehl
1 1/4 TL Salz
2 Eier
240ml Buttermilch
1 TL (ca. 5g) Vanilleextrakt
1 TL (ca. 5g) Natron
1 1/2 TL Essig
1 1/2 TL Backkakao
Lebensmittelfarbe in rot

Frosting:
75g Mehl
240ml Milch
1 TL (ca. 5g) Vanilleextrakt
225g weiche Butter
155g Zucker

 


Ofen auf 180° C vorheizen.
Mehl und Salz miteinander vermischen und kurz beiseite stellen.
In einer weitere Schüssel werden Buttermilch, Eier, Natron und Vanilleextrakt mit dem Schneebesen verrührt. Anschließend den Essig hinzugeben und die Mischung ebenfalls zur Seite stellen.
Butter und Zucker miteinander schaumig aufschlagen und abwechselnd die Mehl- und die Buttermilch-Mischung hinzugeben. Alles gut verrühren bis ein glatter Teig entsteht.
Zum Schluss wird der Kakao untergerührt und so viel rote Lebensmittelfarbe hinzugegeben, bis die gewünschte Färbung erreicht ist. (Ich habe die Pastenfarbe von Wilton verwendet, damit der Teig eine intensive Farbe bekommt. Mit den handelsüblichen "Tubenfarben" wird der Teig wohl blasser werden.)
Muffinförmchen etwa zu 3/4 mit dem Teig füllen und für 20-25 Minuten backen.

Während die Cupcakes auskühlen, kann das Frosting zubereitet werden.
Hierfür werden Milch und Mehl in einen Topf gegeben, miteinander verrührt und erwärmt. (Ich weiß, dass das anfangs etwas merkwürdig klingt...aber glaubt mir: Das schmeckt am Ende super!)
Die Mischung sollte durchgehend gerührt werden, da sie recht schnell andickt und sonst anbrennt. Wenn die Konsistenz so ähnlich wie Kartoffelbrei ist, wird der Topf vom Herd genommen und die Mischung muss abkühlen.
Währenddessen die Butter mit dem Zucker cremig aufschlagen.
Wenn die Milch-Mehl-Mischung abgekühlt ist, wird der Vanilleextrakt hinzugegeben und anschließend mit den restlichen Zutaten gut aufgeschlagen. Es muss solange gerührt werden, bis eine fluffige Buttercreme entsteht.
Die Buttercreme wird anschließend auf die ausgekühlten Cupcakes gespritzt oder gestrichen.
Fertig sind die Red Velvet-Cupcakes. Lecker. Lecker ;D




Kommentare:

  1. oh mein gott,ich liebe diese Naschereien,tolle Seite bin durch Zufall reingestolpert,ach,ROT ist meine Lieblingsfarbe.Wo haste die Tütchen bitte her?Viel Glück weiterhin auf Deinem Blog,Gruss Marita.Ich tummel hier mal ein wenig rum.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marita,
      freut mich, dass dir die Cupcakes so gut gefallen. Sie sind auch wirklich zu empfehlen ;D
      Wenn du die Förmchen mit den Punkten meinst...ich glaube, die gab es mal vor einiger Zeit bei Aldi. (Bei sowas muss ich einfach immer zuschlagen.)
      Ansonsten bekommt man solche Förmchen aber auch im Internet. Schau doch zum Beispiel mal bei Casa di Falcone. Dort gibt es solche und ähnliche :)

      Löschen